Bisherige Erkenntnisse EM 2008 im Web 2.0

  • Sport 2.0, die Fußball Europameisterschaft ist auch im „sozialen Internet“ wie studiVZ oder Twitter (wenn nicht offline) deutlich vertreten.
  • Die Autos sind wieder voll mit Fahnen, die die Verkehrssicherheit gefähren (siehe die vielen Vorsichtschilder hier), Rekord gestern: vier Stück an einem Dreitürer. In Österreich wurden die Fähnchen deshalb besser gleich erlaubt.
  • Es wird fleißig gebloggt. Ich wollte schon, habs aber dann bisher doch gelassen.
  • Mit Zattoo EM schaun ist besser als gedacht.
  • Bei Jochen Hoff gibt es eine Übersicht über musikalische Entgleisungen (?) zum Ereignis.
  • Wesley Sneijder  Wesley Snipes

2 Comments

  1. Du hast den EM Blog der BILD vergessen, selbst die sind anscheinend im Web 2.0 angekommen. Was ist da nur los?

Comments are closed.