Schlagwort: WordPress

WordPress 2.6.1 mit verbessertem Medienupload

Mit 55 Fehler- und Performancefixes und sechs Neuerungen wurde soeben die neue Version von WordPress – 2.6.1 – veröffentlicht. Die wohl interessanteste für Nutzer wird die beim Hochladen von Medien sein: Dort ist es jetzt auch möglich außerhalb der dem Artikel, respektive der Seite, zugeordneten Medien nach Bildern und weiteren Dateien zu suchen. Die neue Version gibt es hier. Update: Und die deutsche Version fix nachgeschoben.

WordPress 2.6 mit Änderungsübersicht veröffentlicht

Die Version 2.6 von WordPress wurde soeben veröffentlicht und es gibt auch diesmal wieder einige interessante Neuerungen für den Nutzer. So speichert die Software neuerdings Änderungen, ganz im Stil eines Wikis ab, und macht diese zudem auf Auswahl auf der „Artikel schreiben“ – Seite sicht- und vergleichbar. Außerdem bedient sich WordPress ab sofort die OpenSource-Browser-Erweiterung Gears, um vor allem das Administrationsmenü noch schneller zu laden. Außerdem kommt die neue Version mit vollem SSL-Zugriff, der Möglichkeit das Multimediamenü auch ohne Flash (oder Plugin) zu nutzen oder Verbesserungen der Galeriefunktion. Knapp 2 Millionen Downloads hatte die letzte Version auf sich vereinen können – bleibt abzuwarten, wie schnell WordPress 2.6 das schafft.

WordPress 2.5 auf Deutsch verfügbar

Schon seit gestern gibt es WordPress 2.5 auf Deutsch. Da arbeitet man so lange auf etwas hin, und ist gar nicht zu Hause wenn es passiert. Nur am Rande: In Mailand gibt es am 10. Mai 2008 das erste offizielle – zumindest ist WordPress-Chefentwickler Matt Mullenweg von der Partie – europäische WordCamp.

WordPress 2.5 – Release Candidate 2 und Screencast

Im offiziellen WordPress-Entwicklerblog wurde der zweite Release Candidate für die WordPress Version 2.5 veröffentlicht. Außerdem gibt es einen Screencast über einige neue Funktionen im Administrationsbereich. Dabei wird unter anderem die neue Galeriefunktion vorgestellt. In den letzten Tagen hat sich nochmal einiges geändert. Unter anderem wurde der Bereich „Einstellungen“ nochmal kräftig überarbeitet.

Template für Seite mit Unterseiten in WordPress erstellen

Für ein aktuelles Projekt bin ich auf die Begebenheit gestoßen, dass eine statische Seite mit vielen Unterseiten existierte, und diese Unterseiten alle von Hand als Liste verlinkt waren. Das geht natürlich einfacher, und ohne, dass ich nach jeder Änderung an einer Unterseite diese händisch erstellte Liste bearbeiten muss. Die Lösung ist eine Seitenvorlage (Template), die ich in diesem Beispiel in eine Datei namens seitemitunterseiten.php packe. Hier eine Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Datei seitemitunterseiten.php erstellen und diese in einem Texteditor öffnen
  2. mit folgendem Code starten, um die Seitenvorlage zu benennen und als solche zu kennzeichnen

  3. den Code aus der page.php im Ordner des verwendeten Themes komplett in die seitemitunterseiten.php kopieren
  4. den Bereich suchen, in dem der Inhalt ausgegeben wird, zumeist in der Form
  5. darunter folgendes einfügen, um die Liste der Unterseiten anzuzeigen:
    ID.'&sort_column=menu_order');
    ?>
  6. die Datei seitemitunterseiten.php speichern und in den Ordner des aktuell verwendeten Themes hochladen
  7. nun kann die Seitenvorlage „Seite mit Unterseiten“ im Editor ausgewählt werden

Nähere Information zur Funktion wp_list_pages im Codex.