Schlagwort: WordPress

WordPress 2.6 mit Änderungsübersicht veröffentlicht

Die Version 2.6 von WordPress wurde soeben veröffentlicht und es gibt auch diesmal wieder einige interessante Neuerungen für den Nutzer. So speichert die Software neuerdings Änderungen, ganz im Stil eines Wikis ab, und macht diese zudem auf Auswahl auf der „Artikel schreiben“ – Seite sicht- und vergleichbar. Außerdem bedient sich WordPress ab sofort die OpenSource-Browser-Erweiterung Gears, um vor allem das Administrationsmenü noch schneller zu laden. Außerdem kommt die neue Version mit vollem SSL-Zugriff, der Möglichkeit das Multimediamenü auch ohne Flash (oder Plugin) zu nutzen oder Verbesserungen der Galeriefunktion. Knapp 2 Millionen Downloads hatte die letzte Version auf sich vereinen können – bleibt abzuwarten, wie schnell WordPress 2.6 das schafft.

WordPress 2.5 auf Deutsch verfügbar

Schon seit gestern gibt es WordPress 2.5 auf Deutsch. Da arbeitet man so lange auf etwas hin, und ist gar nicht zu Hause wenn es passiert. Nur am Rande: In Mailand gibt es am 10. Mai 2008 das erste offizielle – zumindest ist WordPress-Chefentwickler Matt Mullenweg von der Partie – europäische WordCamp.

WordPress 2.5 – Release Candidate 2 und Screencast

Im offiziellen WordPress-Entwicklerblog wurde der zweite Release Candidate für die WordPress Version 2.5 veröffentlicht. Außerdem gibt es einen Screencast über einige neue Funktionen im Administrationsbereich. Dabei wird unter anderem die neue Galeriefunktion vorgestellt. In den letzten Tagen hat sich nochmal einiges geändert. Unter anderem wurde der Bereich „Einstellungen“ nochmal kräftig überarbeitet.

Template für Seite mit Unterseiten in WordPress erstellen

Für ein aktuelles Projekt bin ich auf die Begebenheit gestoßen, dass eine statische Seite mit vielen Unterseiten existierte, und diese Unterseiten alle von Hand als Liste verlinkt waren. Das geht natürlich einfacher, und ohne, dass ich nach jeder Änderung an einer Unterseite diese händisch erstellte Liste bearbeiten muss. Die Lösung ist eine Seitenvorlage (Template), die ich in diesem Beispiel in eine Datei namens seitemitunterseiten.php packe. Hier eine Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Datei seitemitunterseiten.php erstellen und diese in einem Texteditor öffnen
  2. mit folgendem Code starten, um die Seitenvorlage zu benennen und als solche zu kennzeichnen

  3. den Code aus der page.php im Ordner des verwendeten Themes komplett in die seitemitunterseiten.php kopieren
  4. den Bereich suchen, in dem der Inhalt ausgegeben wird, zumeist in der Form
  5. darunter folgendes einfügen, um die Liste der Unterseiten anzuzeigen:
    ID.'&sort_column=menu_order');
    ?>
  6. die Datei seitemitunterseiten.php speichern und in den Ordner des aktuell verwendeten Themes hochladen
  7. nun kann die Seitenvorlage „Seite mit Unterseiten“ im Editor ausgewählt werden

Nähere Information zur Funktion wp_list_pages im Codex.

Theme Fluency für den WordPress Administrationsbereich

20080316_wordpress_fluencyWer sein WordPress im Administrationsbereich künftig komplett umgestaltet erleben möchte, und wem das alte, wie das kommende Design einfach zu blau ist, dem sei ein Blick auf Fluency empfohlen. Der australische Entwickler Dean Robinson stellt das Theme, das jedoch erst mit der bald erscheinenden Version 2.5 nutzbar ist, kostenlos bereit. Besonders nützlich ist, dass Fluency keine Eingriffe in WordPress erfordert und als Plugin installiert werden kann. Mit der deutschen Sprachdatei arbeitet das Theme übrigens – auf den ersten Blick – problemlos zusammen.

WordPress wird doch nicht völlig hellblau

20080313_wordpressIn der aktuellsten Entwicklerversion von WordPress ist der neu gestaltete Administrationsbereich von WordPress wieder etwas weniger hellblau wie bisher. Zumindest wenn man sich unter Benutzer > Ihr Profil für das alte Farbschema entscheidet. Dieser Schritt ist wohl eine Reaktion auf viele kritische Stimmen zum neuen Farbkonzept. Der alte Stil ist meiner Meinung nach allerdings noch etwas holprig – bis zur Veröffentlichung wird da sicher noch dran gebastelt.

Update 17. März 2008: Der Blogger OzH hat ein Beispielplugin für die neue Farbschemenfunktion veröffentlicht.

WordPress anonym aktuell halten

Seit der Version 2.3 sendet WordPress Daten über die verwendeten Plugins an die offiziellen WordPress Entwickler. Dahinter besteht gewiss keine böse Absicht der Entwickler, sondern wahrscheinlich eher der Drang nach statistischer Auswertung zur Verbesserung von WordPress. Nutzern, die jedoch stört, dass diese Daten übermittelt werden, wird jetzt geholfen: Austin Matzko hat ein Plugin geschrieben, dass die Updatenachrichten beschafft ohne dabei Daten wordpress.org zu senden. Das Plugin ist auch auf deutsch verfügbar, wenn Sie die Sprachdatei auf der Seite herunterladen und in den Ordner wp-content/plugins kopieren.

Bekannte Firmen und Organisationen die WordPress nutzen

Für ein Projekt suche ich derzeit bekannte Firmen, Organisationen und Blogger, die die Software WordPress nutzen. Bisher konnte ich folgenden Seiten ausfindig machen:

Über eine Mithilfe via Kommentar bin ich sehr dankbar!

Erster Ausblick auf WordPress 2.5 – Neuer Administrationsbereich

Das nächste große Release von WordPress wird mit einem rundumerneuerten Administrationsbereich erscheinen. Da lohnt sich doch sicher ein Blick in die aktuellen Entwicklerversionen. Als erstes fallen mir folgende Neuerungen auf:

  • neues Farbkonzept, WordPress wird pastel
  • neue Navigation: weniger Navigationspunkte machen das ganze übersichtlicher
  • neue Beitrag / Seite verfassen – Seite: hier weiß ich noch nicht ganz, ob ich es so nützlich finde, dass fast alles unter das Beitragsformular verschwindet

WordPress 2.5 soll am 10. März 2008 erscheinen. Bis dahin sind noch etwa 490 offenen Tickets zu erledigen.