Schlagwort: Software

TV-Browser in Version 2.7 erschienen

TV-Browser ist eine der erfolgreichsten, wenn nicht die OpenSource-Lösung, wenn es um das tägliche Fernsehprogramm geht. Nach längerer Entwicklung ist heute die Version 2.7 der Software erschienen und glänzt nun unter anderem mit folgenden neuen Features:

  • erweitertes Senderangebot und verbesserter Datendownload
  • überarbeitete Bedienoberfläche
  • erweiterte Programminformationen

Die neue Version steht seit heute zum Herunterladen bereit.

„Wir gehen jetzt auf mein Zimmer und hören Schallplatten …“

Dieser Satz entstammt nicht etwa einem Gespräch des heutigen Tages, sondern einer der TKKG-Folgen, die Fabu in seinem Blog aufgelistet hat. Das tolle an dieser Liste: Die Titel sind mit entsprechenden Streams auf last.fm verlinkt. So steht einem kostenlosen Hörvergnügen nichts mehr im Wege. Außerdem sind in der Liste Folgen der drei Fragezeichen und von Gabriel Burns zu finden.

Apropos Hörvergnügen: Bei „Go Home Productions“ gibt es ein komplettes MashUp-Album von Billy Joel bis zu REM zum Download. (via)

AntiVir im neuen Gewand

Die kostenfreie Virenschutzsoftware AntiVir hat sich äußerlich aufgefrischt. Mit der neuen Version 8.1 wurde das Interface gründlich überholt und ich muss zugeben, dass die Nutzerfreundlichkeit meiner Meinung nach deutlich zugenommen hat. Besonders das aktive Menü auf der linken Seite macht die Software schneller bedienbar und übersichtlicher. Schicker ist sie jetzt ohnehin, denn: das Auge löscht mit. AntiVir gibt es kostenlos bei Avira und wurde kürzlich sogar beim ct magazin empfohlen.

Digitaler Frühjahrsputz – und wie ich ihn in Zukunft vorbeuge

Animiert von Gerrit bin ich seit der letzten Woche dabei die Flut an Zugängen zu allen erdenklichen Portalen zu sortieren und überflüssige zu löschen. Dabei mache ich leider immer wieder die Erfahrung, dass die „Account löschen“ – Funktion wohl bewusst (oder nicht?) nicht vorhanden, oder nur schwer zu finden ist. Aktuelles Beispiel: Netvibes. Hier ist eine Löschung nur via E-Mail an den Support möglich, und dann antworten die noch sowas:

For quality assurance reasons, please advise why you want your account canceled.

Wie gut, dass ich seit einiger Zeit konsequent bei der Registrierung erstmal das Firefox-Addon „spamavert.com“ nutze, bevor ich mich dauerhaft für oder gegen einen Zugang in diesem und jenem Portal entscheide. In 80% der Fälle gehe ich eh nur „mal gucken und testen“ und verabschiede mich dann wieder. Das tolle an der Erweiterung ist, dass ich nur mit Rechtsklick eine E-Mail-Adresse einfüge und sich im Hintergrund ein Tab öffnet, in dem dann z.B. die Aktivierungsmail erscheint. Geht natürlich auch von Hand via spamavert.com, aber so ist es wesentlich komfortabler. Eine gute Alternative zur Thematik ist auch noch BugMeNot. Mit entsprechender Erweiterung für Firefox lassen sich bei vielen Websites direkt Zugangsdaten eintragen, die bei BugMeNot zur freien Verfügung gestellt wurde. Das allerdings, ist dann wirklich nur zum „Nur mal schauen“ geeignet.

Nachtrag: spamavert.com wurde mittlerweile eingestellt. Es gibt aber viele Alternativen im Netz mit ähnlichem Angebot. Eine Suche nach Wegwerf-E-Mail-Adressen hilft weiter.

Zattoo – Das echte Überallfernsehen bringt Fernsehprogramm mobil

Vor kurzem bin ich über Zattoo gestolpert, eine Fernsehempfangssoftware, die seit Dezember 2006 von der Universität Michigan und der eigens gegründeten Zattoo Inc. in der Schweiz und den USA entwickelt wird. Diese verfügen über landesgebundene Lizenzen. Zattoo überprüft dann per Geo-Targeting, in welchem Land sich der Nutzer befindet. Derzeit gibt es Sender beispielsweise in Dänemark, Spanien, Frankreich und England. Seit dem 1. April stehen nun die öffentlich-rechtlichen Sender für die Nutzer in Deutschland zur Verfügung.

Die Empfangsqualität

Die Qualität der Bilder ist – besonders im Vollbildmodus – nicht mit einem Empfang des Senders etwa über einen mobilen Digitalfernsehempfänger zu vergleichen. Dafür hat der Nutzer wirklich überall – vorrausgesetzt ein Internetzugang besteht – die Möglichkeit das Fernsehprogramm zu empfangen. Mit einem 54 MBit/s-WLAN-Empfang hatte ich im Test einen störungsfreien Empfang, was bedeutet, dass eine einfache WLAN-Verbindung jetzt überall Fernsehvergnügen bereiten kann.

Die Sender

Wie gesagt, seit dem 1. April 2008 gibt es die öffentlich-rechtlichen Sender im Angebot für Nutzer in Deutschland. Darunter sind neben Das Erste und ZDF neben den dritten Programmen auch die Sender ZDF infokanal oder Eins Extra, die sonst z.B. einen digitalen Kabelanschluss vorraussetzen. Die Rundfunkanstalten haben mit Zattoo eine einjährige Testphase vereinbart. Außerdem kommt der Zuschauer in Genuß der Musiksender MTV und VIVA, sowie Comedy Central und CNN. Nützlich ist in jedem Fall die – noch nicht ganz ausgereifte – Programmübersicht, die auf einen Blick die aktuellen und kommenden Sendungen zeigt.

Zwar ist Zattoo noch in öffentlicher Beta-Phase, aber spätestens die Übertragung der Fußball-Europameisterschaft 2008 könnte es interessant machen.

Update 15:46: Passend dazu die Kritik der ARD an Beschränkungen im Online-Angebot durch den neuen Rundfunkstaatsvertrag.

bbPress 0.9 veröffentlicht

Die Version 0.9 der Forensoftware und Schwester (oder Tochter) von WordPress bbPress wurde heute veröffentlicht. So gibt es nach einem halben Jahr wieder Neuigkeiten. Und die Verbesserungen und Neuerungen können sich sehen lassen:

  • neue Installationsfunktion (ähnlich der WordPress-Installation, bisher musste fast von Hand installiert werden)
  • neue RSS-Feeds, z.B. über „Neue Themen“
  • eingebauter Gravatar-Support (die Auttomatic-Übernahme von Gravatar ist nicht nur in WordPress 2.5 zu sehen)
  • ein neues Theme namens „Kakumei Blue“

Dazu gehören natürlich die üblichen Verbesserungen von fehlerhaften Funktionen.

WordPress 2.5 auf Deutsch verfügbar

Schon seit gestern gibt es WordPress 2.5 auf Deutsch. Da arbeitet man so lange auf etwas hin, und ist gar nicht zu Hause wenn es passiert. Nur am Rande: In Mailand gibt es am 10. Mai 2008 das erste offizielle – zumindest ist WordPress-Chefentwickler Matt Mullenweg von der Partie – europäische WordCamp.

OpenOffice 2.4 erschienen

Die Entwickler von OpenOffice machen mal wieder von sich reden und lassen nicht wie die WordPress-Kollegen die Version 2.4 ihrer Software aus. Die Liste der neuen Features ist dabei nicht zu kurz. Unter anderem neu:

  • überarbeitete PDF-Exportfunktion (z.B. Links innerhalb des Dokuments)
  • Nutzerfreundlichkeit der Druckfunktion verbessert
  • Drag & Drop in Calc
  • neue 3D-Effekte in Impress
  • verbesserte Rechtschreibprüfung und Toolbar in Writer

WordPress wiederholt Webwarenominierung

Hinter dieser tollen WwW-Überschrift steckt nur ein kleiner Hinweis: WordPress ist wieder für die Webware 100 Awards nominiert. In zehn Kategorien werden um die 490.000 Internetnutzer entscheiden, welche die besten Programme und Websites sind. WordPress konnte hier schon im letzten Jahr glänzen, vielleicht auch wieder 2008? Vorgestern wurde die Abstimmung eröffnet und ist noch bis zum 31. März 2008 möglich.

Erster Ausblick auf WordPress 2.5 – Neuer Administrationsbereich

Das nächste große Release von WordPress wird mit einem rundumerneuerten Administrationsbereich erscheinen. Da lohnt sich doch sicher ein Blick in die aktuellen Entwicklerversionen. Als erstes fallen mir folgende Neuerungen auf:

  • neues Farbkonzept, WordPress wird pastel
  • neue Navigation: weniger Navigationspunkte machen das ganze übersichtlicher
  • neue Beitrag / Seite verfassen – Seite: hier weiß ich noch nicht ganz, ob ich es so nützlich finde, dass fast alles unter das Beitragsformular verschwindet

WordPress 2.5 soll am 10. März 2008 erscheinen. Bis dahin sind noch etwa 490 offenen Tickets zu erledigen.