Schlagwort: ownCloud

ownCloud: Redis Cache und Transactional File Locking bei uberspace

Nach der Installation werden im Administrationsbereich von ownCloud auf dem eigenen uberspace folgende Hinweise angezeigt:

Transactional file locking is using the database as locking backend, for best performance it’s advised to configure a memcache for locking. See the documentation ↗ for more information.
Es wurde kein PHP Memory Cache konfiguriert. Konfiguriere zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit, soweit verfügbar, einen Memory Cache. Weitere Informationen finden Sie in unserer Dokumentation.

Beides lässt sich mit einigen kurzen Eingaben erledigen. Zunächst mit Putty (oder vergleichbaren Client) den eigenen uberspace kontaktieren. Im Beispiel wird davon ausgegangen, dass die ownCloud-Installation im Ordner /var/www/virtual/username/html/owncloud liegt. username und hostname sind im Zweifelsfall im Datenblatt zu finden. Zuerst wird die Cache-Datenbank Redis installiert:

test -d ~/service || uberspace-setup-svscan
uberspace-setup-redis
svc -du ~/service/redis
uberspace-install-pecl redis

Im Anschluss wird die config.php im Verzeichnis /var/www/virtual/username/html/owncloud/config/ bearbeitet.

<?php
$CONFIG = array (
 // Weitere Konfigurationsparameter sind hier ausgespart, jedoch nicht löschen!
 // Achtung: username ersetzen nicht übersehen!
  'filelocking.enabled' => 'true',
  'memcache.locking' => '\OC\Memcache\Redis',
  'memcache.local' => '\OC\Memcache\Redis',
  'redis' => array(
        'host'      => '/home/username/.redis/sock',
        'port'      => 0,
        'timeout'   => 0.0 
    ),
);

ownCloud 7.0.3 veröffentlicht

Soeben wurde die Version 7.0.3 von ownCloud veröffentlicht. Neben verschiedenen Sicherheitsfixes und Fehlerbehebungen in der Zusammenarbeit mit OS X-Servern, gibt es nun bessere Beschreibungen der ownCloud-Apps. Die Konfiguration des Datenverzeichnisses wurde verbessert. Alle Änderungen können im Changelog nachvollzogen werden.

Die Aktualisierung kann mit der integrierten Updatefunktion oder mit der Datei unter https://download.owncloud.org/community/owncloud-7.0.3.tar.bz2 durchgeführt werden.

ownCloud 7.0.1 veröffentlicht

Nur etwa zwei Wochen nach der Veröffentlichung des letzten großen Versionssprungs bei ownCloud, schieben die Entwicklet nun erste Verbesserungen hinterher. Version 7.0.1 bringt die Behebung verschiedener Fehlfunktionen mit sich. Das Update ist mit der Datei unter https://download.owncloud.org/community/owncloud-7.0.1.tar.bz2 (z.B. auf dem uberspace) möglich.

ownCloud 7: Verbesserungen bei Dateisharing

Soeben wurde Version 7 von ownCloud veröffentlicht. Unter Anderem wurde das Dateisharing-Konzept gründlich verbessert. So ist es nun möglich Dateien zwischen zwei unabhängig von einander operierenden ownClouds zu teilen. Eine Auswahl der weiteren Änderungen und Verbesserungen:

  • Verbesserung der Dateiansicht und Responsives Interface für Tablets und Mobiltelefone
  • Neben ODT-Dateien können nun auch DOC-Dateien online bearbeitet werden
  • Erweiterung der Datei- und Ordner-Benachrichtigungen etwa beim Teilen eines Ordners
  • Verbesserung der Nutzerverwaltung und leicht veränderbare E-Mail-Templates
http://www.youtube.com/watch?v=xA3tfBTvH0c

ownCloud 6.0.3 veröffentlicht

Die Version 6.0.3 der Software ownCloud wurde veröffentlicht. Neben einigen Sicherheitsfixes und Ausbesserungen bei Funktionen der Cloud-Lösung, wurde die Performance der LDAP-Schnittstelle verbessert. Das Update war mit dem hier beschriebenen Vorgehen bei uberspace kein Problem.

ownCloud 6.0.2 veröffentlicht

Die Version 6.0.2 der freien Websoftware ownCloud wurde veröffentlicht. Neben einigen Sicherheits- und Funktionsfixes, wurde die Performance des Papierkorbs verbessert. Mit der Datei unter http://download.owncloud.org/community/owncloud-6.0.2.tar.bz2 kann ein Update (z.B. auf dem eigenen uberspace) oder eine Neuinstallation durchgeführt werden.

ownCloud Client 1.5.1 veröffentlicht

Der ownCloud Client hat eine Aktualisierung erfahren. Mit der Version 1.5.1 werden einige Fehlfunktionen repariert. Außerdem wird ein automatischer Updater eingeführt, der die Software künftig aktuell halten soll. Bisher erhielten Nutzer bei der Verfügbarkeit neuer Versionen eine Nachricht und mussten dann die Installationsdatei von Hand von der ownCloud-Website herunterladen. Die neue Funktion lässt sich auch deaktivieren.

ownCloud: Standard App nach Login festlegen

ownCloud ermöglicht die standardmäßige Ansicht der Dateien nach der Anmeldung durch eine App zu ersetzen. Dazu muss die config.php im Ordner config um Folgendes ergänzt werden:

$CONFIG = array (
 // Hier stehen weitere Einstellungen, wie etwa die Zugangsdaten zur Datenbank
 'defaultapp' => 'roundcube',
);

Im obigen Beispiel wird die Roundcube-Mail-App anstelle der Dateiübersicht angezeigt. Mit diversen Apps sollte dies funktionieren, mit der News-App funktioniert es leider von Hause aus noch nicht.