Holodeck: Mit Smartphones in der Lagerhalle in die virtuelle Realität

Das Holodeck ermöglichte im Fernseh-Kontinuum von Star Trek den spielenden Wechsel in vergangene Zeite oder außergewöhnliche Situationen. Mithilfe von Smartphones und einer Lagerhalle gehen nun Wissenschaftler in Nürnberg einen weiteren Schritt in die virtuelle Realität.

In einer Forschungshalle kann man sich auf 1400 Quadratmetern frei durch die virtuelle Realität bewegen. Während die Holodeck-Besucher günstige Smartphone-Virtual-Reality-Gestelle auf dem Kopf tragen, werden alle Bewegungen in der echten Welt in die virtuelle Welt umgesetzt.

14 Antennen erfassen dabei die Position der Person, die sich durch die Halle bewegt. Details finden sich bei heise.

Anmerkung oder Frage schreiben

Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert wird.