Firefox Webfonts: @font-face Problem bei absoluten URLs

Seit kurzem scheint der Browser Mozilla Firefox Probleme beim Einsatz der @font-face-Technik zu machen. Grund scheint eine Sicherheitseinstellung im Firefox zu sein, die es verbietet auf absolute URLs zugreifen zu können, wenn sich diese scheinbar außerhalb der aktuellen Seitenstruktur befinden. Das Problem tritt zum Beispiel auf, wenn gerade auf eine Seite https://domain.tld/xyz/ zugegriffen wird und im CSS http://domain.tld/xyz/webfont verlinkt ist. Zwei Lösungsmöglichkeiten hatten Erfolg:

  • absolute durch relative URLs ersetzen, also z.B. /xyz/webfont im CSS angeben statt http://domain.tld/xyz/webfont
  • das http: vor dem // weglassen und damit den Browser den entsprechenden Präfix https oder http selbst setzen lassen

Im Artikel Solution: Firefox Font-Face Cross Domain Problem wird außerdem erklärt, wie man dem Problem mit Hilfe von .htaccess zu Leibe rücken kann.

Anmerkung oder Frage schreiben

Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar und ggf. Ihrer Website gespeichert wird.