Bürgermeister fordert Breitband statt Bundesstraße

Seit den 1970er Jahren wird in Bayern darüber gestritten, ob und wenn ja wo es eine autobahnähnliche Verbindung von Regensburg nach Rosenheim braucht. Seit einigen Jahren gibt es nun die Diskussion, wie der Verlauf der B15 neu zwischen Landshut und Rosenheim aussehen solle. Verschiedene Interessengruppen sehen nicht nur die Trassenvarianten, sondern auch das Vorhaben insgesamt kritisch. Das Magazin quer des Bayerischen Rundfunks berichtet über die aktuellen Entwicklungen und spricht etwa mit einem Verkehrsexperten, der die Erfordernis einer B15n in Frage stellt.

Ein von einer der Streckenvorschläge betroffener Politiker bringt es im Gespräch mit quer auf den Punkt: Die Wirtschaft benötige Breitband und keine neue Bundesstraße. Franz Ehgartner, der Bürgermeister der zweieinhalbtausend Seelen Gemeinde Obertaufkirchen macht sich offenbar ernsthafte Gedanken über den Verkehr der Zukunft.

Anmerkung oder Frage schreiben

Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar und ggf. Ihrer Website gespeichert wird.