metalinks am 29. Februar 2012

metalinks am 26. Februar 2012

metalinks am 23. Februar 2012

Schnee adé mit Roboplow

Der Schnee hat dieses Jahr bereits die Medien kräftig beschäftigt. Es war und ist wieder mal ein “Jahrhundertwinter”. Damit man künftig Bestens auf die weißen Flocken vorbereitet ist, haben sich einige Tüftler in den USA etwas einfallen lassen: Sechs-Rad-Antrieb, Kamera, Led-Scheinwerfer und ein ordentliches Schneeschild sind die Merkmale des Roboplow. Das kleine Gefährt übernimmt vollautomatisch das Schneeräumen.

Video auf YouTube ansehen

Jan Delay im Remix – MP3s kostenlos herunterladen

Jan Delay hat über soundcloud und seine Website drei Remixes veröffentlicht die als MP3 kostenfrei heruntergeladen werden können. Einmal singt Jan Delay einen Lindenberg-Song, dann wird “Oh Jonny” remixt und Samy Deluxe rappt über “Feuer”.

Geteilten Ordner in Dropbox verlassen

Die Funktion geteilter Ordner in Dropbox bringt viele Möglichkeiten zur effektiven Zusammenarbeit. Schnell kann jedoch der Speicherplatz der Dropbox ausgereizt sein, insbesondere, wenn nur das kostenfreie Paket genutzt wird. Mit folgenden Schritten kann ein nicht mehr benötigter Ordner wieder verlassen werden, ohne den Inhalt für die anderen Nutzer zu löschen.

  1. Die Dropbox auf dem Computer aufsuchen
  2. Den gewünschten Ordner mit Rechtsklick anwählen, daraufhin Dropbox und dann Auf Dropbox Website suchen … auswählen
  3. Die Dropbox-Website öffnet sich mit dem ausgewählten Ordner
  4. Im Menü auf Freigabeoptionen klicken
  5. Im aufgehenden Fenster den Reiter Mitglieder auswählen
  6. Auf Freigeg. Ordner verlassen klicken
  7. Je nach Wahl die Option Ich möchte eine Kopie dieser Dateien behalten an oder abwählen
  8. Auf Freigeg. Ordner verlassen klicken

Der Ordner wird nun aus der Dropbox entfernt bzw. es werden Kopien behalten, aber die Verbindung mit den anderen Nutzern wird entfernt. Dieser Vorgang kann nicht rückgängig gemacht werden. Um wieder den geteilten Ordner zu betreten, wird eine neue Einladung eines Ordnermitglieds benötigt.

Beiträge einer Kategorie aus WordPress Loop ausschließen

Es gibt verschiedene Gründe, warum es sinnvoll sein kann Beiträge einer bestimmten Kategorie aus dem WordPress Loop auszuschließen. Werden die Beiträge in anderer Form beispielsweise bereits an anderer Stelle angezeigt, will man sie natürlich nicht im Artikelstream erscheinen lassen. Mit folgendem Code kann dies z.B. in der index.php des Themes gelöst werden. Das Beispiel ist der Übersichtlichkeit halber auf die Ausgabe von Titel und Artikelinhalt begrenzt. Der Einsatz weiterer Funktionen ist möglich.

< ?php
/* Beginn des Loops */
if (have_posts()) :
while (have_posts()) : the_post();

/* Ausschluss der Kategorie. Hier die gewünschte Kategorienummer eintragen, z.B. 74. */	
if ( !in_category('74') ) { 
?>

>

< ?php the_title(); ?>

< ?php the_content('Beitrag weiterlesen »'); ?>
< ?php } ?>

Es ist auch möglich mehrere Kategorien auszuschließen.

< ?php
if ( (!in_category('76')) && (!in_category('53')) ) { }
?>

Hinter LibreOffice steht ab sofort eine Stiftung

Diskussionen über den Einfluss des Unternehmens Oracle bei der freien Software OpenOffice.org haben vor einiger Zeit zu einer Abspaltung einer großen Zahl der ehrenamtlichen Entwickler beim Projekt geführt. Ein Ergebnis war die Veröffentlichung von LibreOffice, dass seither parallel zu OpenOffice.org entwickelt wird. Hinter LibreOffice und der damit zusammenhängenden “The Document Foundation” stand bisher der Verein Freies Office Deutschland e.V., der ursprünglich den Namen OpenOffice.org Deutschland e.V. trug.

Heute gaben die Engagierten bekannt, dass in Berlin die gegründete Stiftung “The Document Foundation” nun ihren Rechtsstatus erlangt hat und damit handlungsfähig ist. Als Stiftungszweck wurde die Förderung unter anderem von Wissenschaft und Forschung, sowie bürgerschaftlichen Engagements durch die Förderung freier Software festgelegt. Dies soll unter anderen durch die Verbreitung der Software und ihrer kulturellen Ideale erreicht werden.

metalinks am 19. Februar 2012

VLC Media Player 2.0 erschienen

Im Bereich Audio und Video der Open-Source-Software ist der VLC Media Player längst eine feste Größe. Nun ist die lang erwartete Version 2.0 “Twoflower” erschienen. Wie gewohnt unterstützt der VLC – kurz für VideoLanClient – die meisten Audio- und Videoformate. Unter anderem mit folgenden Neuerungen und Verbesserungen kann der Majorrelease aufwarten:

  • Komplette Überarbeitung der Videoausgabe
  • Neue visuelle Filter
  • Dynamischer Audiokompressor
  • Experimentelle Unterstützung für BluyRay-Discs
  • Neues Userinterface für Mac-User
  • Verbesserte Browserintegration

Die neue Version kann hier heruntergeladen werden.