Im Jahr 2004 erlangten sie große Popularität durch die Veröffentlichung des ersten “OpenSource-Films” unter einer freien Lizenz mit dem Titel “Route 66 – Ein amerikanischer (Alb-)traum”. Jetzt befinden sie sich gerade in der Postproduktion des neuen Streifens “Die letzte Droge”. Die Rede ist von den Kreativen des VEB Film Leipzig, die mit ihren Produktionen neue Wege in der Filmindustrie beschreiten. Millionen von Downloads und viele verkaufte DVDs ihres ersten Films und durch ihn an Land gezogene Aufträge geben ihnen mit ihrem Konzept Recht. Damit das lange Warten auf ihr neues Werk verkürzt wird, haben sie jetzt einen Vorfilm veröffentlicht. Hinter dem Titel “Autobahn 38” verbirgt sich ein kurzes, wild gefilmtes und geschnittenes Roadmovie über einen Trip entlang deutscher Geschichte und der A38. Als Lizenz wurde die Creative Commons “Share Alike – Attribution” gewählt. Einem Remix, gar einer kommerziellen Verwendung steht also nichts im Weg. Der Film mit seinen 23 Minuten steht in verschiedenen Formaten zum Download bereit, kann aber auch im Stream bei blip.tv genossen werden.

Bisher sind keine Anmerkungen oder Fragen eingegangen.

Beitrag schreiben

Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name und Ihre ggf. angegebene E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden (Datenschutzhinweise).